missing you 2016

Missing You (Originaltitel: Neol Gidarimyeo) ist ein Thriller des südkoreanischen Regisseurs Mo Hong-jin aus dem Jahr năm nhâm thìn. In den Hauptrollen sind Shim Eun-kyung, Kim Sung-oh und Yoon Je-moon zu sehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Hee-joo sieben Jahre alternative text ist, wird ihr Vater ermordet. Er war Polizist und hatte an dem Fall eines Serienmörders gearbeitet. Ki-beom wird als Mörder festgenommen, kann aber nur wegen eines Mordes für schuldig erklärt werden. Für den an seiner Freundin. Für die anderen Morde gibt es keine Zeugen und nicht ausreichend Beweise. Er wird zu 15 Jahren Haft verurteilt. Die Familienangehörigen der anderen Opfer sind entsetzt. Einschließlich Hee-joo und der Polizisten. Dae-yeong besucht Ki-beom jedes Jahr lặng Gefängnis und empfängt ihn, als er entlassen wird. Er droht ihm, er werde beweisen, dass er auch der Mörder der anderen Opfer ist.

Bạn đang xem: missing you 2016

Direkt als Ki-beom aus dem Gefängnis entlassen wird, kommt es zu weiteren Morden in seiner Umgebung. Er steht unter Verdacht, doch es gibt keine Beweise. Hee-joo arbeitet eng mit der Polizei zusammen. Sie ist das Maskottchen des Reviers und sie sind wie eine Familie. Doch sie ist nicht ví unschuldig, wie es scheint. Insgeheim verfolgt sie die Ermittlungen streng mit und sammelt selbst Indizien. Weiterhin hat sie ihre Mutter ausfindig gemacht, die sie schon früh verlassen hat. Sie beobachtet sie immer wieder durchs Fenster. Ihr neuer Ehemann verspielt ständig ihr Geld und schlägt sie. Eines Tages tötet sie den neuen Ehemann und versucht Ki-beom den Mord anzuhängen. Dieser ist verwundert, domain authority der Mord keinem Muster folgt.

Xem thêm: phim gao nep gao tẻ tap 82

Xem thêm: hoang cung ver thai tap 14

Es kommt zu weiteren Morden, für die Ki-beom jedoch ein Alibi hat. Dabei merkt Hee-joo als erste, dass es zwei Mörder sind. Ki-beom und Min-su sind Kindheitsfreunde und haben getrennt voneinander getötet. Doch als Ki-beoms Freundin ihn mit Min-su betrog, tötete er sie. Min-su hat dies dann der Polizei gemeldet. Nachdem Ki-beom aus dem Gefängnis entlassen wurde, wollen beide sich gegenseitig töten. Doch Hee-joo kommt dem zuvor. Sie kann Min-su ausfindig machen, tötet ihn, und legt ihn in Ki-beoms Hotelbett. Dort erwartet sie ihn auch. Sie tötet ihn allerdings nicht, sondern will, dass die Polizei ihn mit der Leiche findet. Dies misslingt allerdings. Er kann noch vor der Polizei entkommen und tötet dabei mehrere Menschen.

Er klaut den Wagen von Kommissar Dae-yeong und fährt damit zum Polizeirevier. Dort kann er herausfinden, dass Hee-joo die Tochter des Polizisten ist, den er tötete. Er findet sie und will sie töten. Doch sie kann fliehen bis zu einer Schaukel. An dieser erhängt sie sich. In diesem Moment kommt die Polizei, die davon ausgeht, dass Ki-beom sie erhängt hat. Hee-joo sieht in dem Selbstmord Ki-beoms Bestrafung, aber auch ihre eigene aufgrund der Morde an zwei Menschen. Dae-yeong erinnert sich an ein Gespräch, in dem sie ihm sagte, die Bösen könnten nur Gewinnen, wenn die Guten nichts täten.

Kinozuschauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Missing You lief am 10. März năm nhâm thìn in den südkoreanischen Kinos an und erreichte über 600.000 Kinobesucher.[1] Der Film erhielt vom KMRB keine Jugendfreigabe.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Missing You in der Korean Movie Database des Korean Film Archive (englisch, koreanisch)
  • Missing You auf HanCinema (englisch)
  • Missing You auf MyDramaList (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Missing You (2016). In: Korean Film Biz Zone. KOFIC, abgerufen am 28. Juli 2020 (englisch).
  2. Alterseinstufungs-Zertifikatskennung: 2016-MF00206